Ich möchte Ihnen eine kleine Geschichte erzählen. Es war ein Mann, der fuhr mit seinem Auto seit Stunden auf einer Landstraße Richtung Heimat. In der Dunkelheit hatte er eine Reifenpanne. Den Kofferraum öffnend, stellte er fest, dass auch das Reserverad kaputt war. Suchend blickte er sich um und sah in der Ferne die Lichter eines abseits gelegenen Hauses. Das Haus stand einsam in der Dunkelheit. Er überlegte, ob er zum  Haus gehen und um Hilfe fragen sollte. Er ging und dachte, was aber, wenn niemand zu Hause ist, dann wäre der Weg umsonst gewesen und es würde dann ganz sicher stockfinstere Nacht sein. Und was, wenn jemand zu Hause wäre, ob man ihm überhaupt helfen würde. Warum sollte man einem wildfremden Menschen in der Dunkelheit überhaupt die Tür öffnen, geschweige denn ihm Hilfe anbieten. Und was, wenn die Menschen für Ihre Hilfe Geld haben wollten. Was, wenn Sie 100 € oder 2oo € oder noch mehr Geld verlangen würden? Mit seinen Gedanken war er am Haus angekommen. Er klopfte, es dauerte eine gefühlte Ewigkeit als er Schritte im Haus hörte. Die Tür öffnete sich. In diesem Moment schrie der Mann laut und  rot vor Zorn….Wissen Sie was, Sie verdammtes Arschloch, ihren scheiß Reifen können Sie behalten. Stecken Sie sich diesen bescheuerten Reifen dorthin, wo kein Licht scheint. Er schmiss die Tür zu und ging zurück zu seinem Wagen.

 

 

Jens Lechte  © 2022  Impressum I DatenschutzNewsletter

Log in with your credentials

Forgot your details?